So wirkt sich die Fußballweltmeisterschaft auf den weltweiten E-Commerce aus.

In weniger als einem Monat beginnt eines der weltweit größten Sportereignisse, die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018. Bereits die Weltmeisterschaft 2014 erreichte mehr als 3,2 Milliarden Menschen und führte so zu einer wahren Explosion des Online E-Commerce in Kategorien wie Sportartikel, Essens- und Lebensmittellieferungen, sowie Touristik.

Man rechnet damit, dass Russland 13 Milliarden US$ in die FIFA Fußballweltmeisterschaft investiert – den bisher höchsten Betrag, den je ein Gastgeberland ausgegeben hat.2

 

E-Commerce-Statistiken der letzten Fußballweltmeisterschaft

Der direkt mit der Fußballweltmeisterschaft 2014 verbundene E-Commerce begann bereits im Dezember 2013 anzusteigen, sieben Monate vor dem eigentlichen Event. Die E-Commerce-Umsätze in Brasilien stiegen um 27 % und trugen so geschätzte 16,6 Milliarden US$ zum Bruttoinlandsprodukt von Brasilien bei.3

Viele Online-Retailer und E-Commerce-Plattformen nutzten das sportliche Großereignis, um über zielgerichtete Kampagnen ihre bestehenden Kunden erneut anzusprechen, neue Kunden zu gewinnen und ihre Umsätze zu steigern. Der Wettbewerb im Zeitraum der Weltmeisterschaft ist natürlich ausgesprochen stark. Deswegen sollte man seine Marketing-Aktivitäten gut planen, um so den Kunden das bestmöglichste Shoppingerlebnis zu bieten.1

 

So kann der E-Commerce – und besonders die Online-Retailer – von der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 profitieren

Criteo Dynamic Retargeting für Facebook & Instagram

Bereits 2014 nutzten 72,2 % der Fußballfans Social Media während der Spiele. 43,4 % posteten auf Facebook zur Fußballweltmeisterschaft und zu ihren Lieblings-Ads.5

Die unter Fußballfans beliebtesten Plattformen sind Instagram und Facebook. Die Nutzung von Mobilgeräten stieg während den Werbeunterbrechungen der Spielübertragungen auf Rekordstände. Während der Fußballweltmeisterschaft 2014 interagierten ca. 350 Millionen Menschen insgesamt 3 Milliarden Mal mit weltmeisterschaftsbezogenem Content – und das allein auf Facebook.4

Darüber hinaus bietet Instagram seinen Usern die Möglichkeit, einen Blick in das Privatleben eines Sportlers zu werfen. Laut The Drum machen 94 % der Fans von dieser Möglichkeit Gebrauch, insbesondere Millennials und Generation Z.4

Hier findest Du mehr Informationen dazu, wie Du Criteo Dynamic Retargeting auch auf Facebook und Instagram effektiv nutzen kannst. 

 

Die Bedeutung von Omnichannel und Mobile

58,4 % aller Fußballfans nutzen am liebsten ihre Smartphones, um Content zur Weltmeisterschaft zu posten. 58,1 % nutzen dazu ihren PC und 37,5 % ein Tablet.5

Konsumenten bewegen sich heute anders durch das Netz als früher und sie kaufen auch anders. Social Media werden sowohl während als auch nach den Fußballspielen intensiv genutzt, und zwar auf einer Vielzahl von Geräten: Einen Kunden über den richtigen Kanal und auf dem richtigen Gerät zu erreichen, stellt für Werbetreibende daher eine große Herausforderung dar. Online-Retailer sollten deshalb eine effektive Omnichannel-Strategie implementieren (Was ist Omnichannel Marketing?) und ihren Kunden ein durchgängig konsistentes und personalisiertes Shoppingerlebnis bieten – über alle Kanäle und Endgeräte hinweg.4

Mehr zum Thema Mobile Commerce findest Du hier

 

Video Retargeting

Die vermehrte Nutzung von Mobilgeräten hat auch zu einer größeren Nachfrage von Video-Content geführt. Als Beispiel, die Video Uploads bei Facebook haben sich 2016 im Vergleich zu 2015 verdreifacht. Zudem werden Videos fünfmal häufiger angesehen als statische Bilder – ein Trend, den sich Werbetreibende zunutze machen sollten.4

Criteo wünscht Dir viel Spaß mit der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018! Möge das beste Team gewinnen! Falls Du fragen hast, kannst Du uns hier kontaktieren.

 

Quellen:

(1) Mark Your Ecommerce Calendar In 2018 (The Arabian Marketer, 2018)

(2) Will Russia economy score a goal in FIFA 2018? (Nordea Markets 2018)

(3) 9 World Cup Ecommerce and Marketing Stats with Bite (Hubspot 2018)

(4) The largest football stadium will be Facebook and Instagram (TheDrum 2017)

(5) 11 wonderful World Cup 2014 stats & infographics (econsultancy2014)